Jeanette Sakheim

Allgemeines

Nachname:
Sakheim
Vorname:
Jeanette
Geburtsdatum:
31.07.1890
Geburtsort:
Libau (Rußland)
Sterbedatum:
21.10.1976
Sterbeort:
New York (New York, USA)
Sonstiges:
1920 erhielt J. S. die deutsche Staatsbürgerschaft

Ausbildung

Ausbildung und Schule:
Schulbesuch in Hamburg. Abitur 1913.
Medizinstudium in Berlin u. Lausanne (1 Sem.)
Staatsexamen in Berlin 1918, Approbation 1920
Ort des Staatsexamens:
Berlin
Datum des Staatsexamens:
1918
Ort der Promotion:
Berlin
Datum der Promotion:
1921
Datum der Approbation:
02.02.1920

Beruf

Fachbezeichnung:
Internistin
Art der Tätigkeit:
1920 - 22 Ass.-Ärztin am Neuköllner Krankenhaus, Berlin
1923 Chefärztin am Grunewald Sanatorium, Berlin
Kommentar zur Tätigkeit:
1924 Fachärztin für Innere Krankheiten
Tätigkeitsorte:
Berlin, 1920 - 33, dort:
1929 - 1936: Halensee, Albrecht-Achilles-Str. 5a

Haupttätigkeitsort:

Veränderungen nach 1933:
Jüdin nach dem Gesetz vom 07.04.1933
Emigration in die USA 1936, Erhalt der amerikanischen ärztlichen Lizenz 1937 für New York
lt. Ärztebl. f. Berlin u. Kurmark v. 1938 meldet die Kassenärztl. Vereinigung J. S. im Januar 1938 als "Abgang" u. gibt ihren neuen Wohnsitz mit New York an
Mitgliedschaften:
Berl. med. Ges. (1920, 1921, 1926)

Literatur

Quellen und Sekundärlitertur

Quellen:
RMK 1929, 1933
Ärztebl. f. Berlin u. Kurmark 53(1938), 89
Sillem, Dorothee: Deutschsprachige Ärztinnen im amerikanischen Exil 1933 - 1945. Berlin, Freie Uiversität, Magisterarbeit, 1994, S. 187
JAMA 236(1976), Nr. 3, S. 311
Pearle, Kathleen M.: Preventive medicine; the refugee Physician and New York Medical Communitiy 1933 - 1945. Working papers on blocked alternatives in the Health Policy System 11). Bremen 1981

Eigene Publikationen

Publikationen:
Ueber den auscultatorischen Befund bei einer bestimmten Art des Atmens. (Med. Klinik 1917, zit. nach Pearle, K. M., a.a.0., 139)
Dijodyl. (Therapie der Gegenwart, H. 10, zit. nach Dtsch. med. Wschr. 46(1920), S. 1399)
Ascaris lumbricoides und perniciöse Anaemie. (Berl. klin. Wschr. 1921, zit. nach Pearle, a.a.O., 139)
Glossitis Hunteri Folia Haematologica. Berlin, Univ. Diss. v. 1921
Bronchiolitis obliterans. (Therapie der Gegenwart, 1928. Zit. nach Pearle, a.a.O., 139)
Ünrt Psitaacosis. (Therapie der Gegenwart 1928, zit. nach Pearle, a.a.O., 139)
u. H. Lehfeldt: Klimakterium und Blutbild. Ein Beitr. z. differentialdiagnostischen Wertung der relativen Lymphozytose u. e. Erklärungsversuch der günstigen Wirkung von Aschners "entgiftender" Therapie im Klimakterium. (Mschr. fr. Geburtshilfe u. Gyn., Bd. 84, H. 4, März 1930, zit. nach Münch. med. Wschr. 77(1930), 774
Deskriptoren:
Approbation in Weimarer Republik
Fachgesellschaften